Reiterbogen Forum

Delete

(Leave this as-is, it’s a trap!)

To delete this post you must be either the original author or a designated moderator.
The content of the post will be removed but the name and date will remain.

  • The post will be removed completely from the thread, rather than blanked
  • Only posts on the last page of the thread can be removed completely (so as to not break permalinks)

RE[4]: Wissenschaft Drehtechnik

Jan

Es gibt drei "Khatras", Techniken um den Bogen aus dem Weg des Pfeils zu bekommen.

"side" bzw. torque (Bogen zur Seite drehen)
"down" (Bogen nach unten/vorne abkippen)
"side-down" (Bogen zur Seite und nach unten/vorne abkippen)

Welches Khatra mit welchem Bogen geschossen werden kann/sollte, hängt vom Griff bzw. der Verwindungssteifheit des Bogens ab.

Koreanische Bögen sind natürlich durch ihre runde Griffrom prädestiniert für Side Khatra bzw. Torque. Im "modernen traditionellen osmanischen/türkischen" Bogenschießen wird ebenfalls häufig mit Torque geschossen. Allderings kann man einen Sipahi natürlich mit allen drei Khatras schießen.
Torque ist mit Vorsicht zu genießen, wenn der Bogen nicht besonders Verwindungssteif ist. Also wenn man ihn mal unter den Shiyas anfasst und ihn leicht nach links oder rechts verwindet. Da kann auch ein eindrehen der Sehne beim Schuss schon zu einer bösen Überraschung führen.

Im Grunde gesehen zeigt einem der Bogen bei richtiger Bogenhaltung welches Khatra er mag oder nicht. Hier noch ein "kurzes" Video. Vielleicht hilft es dem Einem oder Anderen.

Your friendly neighbourhood moderators: admin